Niedersachen klar Logo

Entstehungsgeschichte

Im Vergleich zu anderen Gerichten kann das Amtsgericht Nordhorn nur auf eine recht kurze Geschichte zurückblicken. Erst am 10.03.1955 wurde das Amtsgericht Nordhorn auf der Grundlage eines niedersächsischen Landesgesetzes vom 13.07.1953 über die Errichtung eines Amtsgerichts in Nordhorn und einer darauf beruhenden Verordnung vom 10.02.1955 errichtet, so dass es ab diesem Zeitpunkt mit den traditionsreichen Amtsgerichten in Neuenhaus und Bentheim nunmehr 3 Amtsgerichte im Bereich der Grafschaft Bentheim gab. Dies war allerdings nur für einen relativ kurzen Zeitraum der Fall, da die Amtsgerichte in Neuenhaus und Bentheim ab 01.07.1973 durch das 2.Gesetz zur Aufhebung kleiner Amtsgerichte aufgelöst und diese Bezirke dem Amtsgericht Nordhorn zugewiesen wurden. In der Zeit vom 10.03.1955 bis zum 02.12.1985 waren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Amtsgerichts am Stadtring 13/15 und einigen angemieteten Nebenstellen tätig , bis am 02.12.1985 der Umzug in das neu errichtete Dienstgebäude Seilerbahn 15 erfolgte, wo noch heute die amtsgerichtlichen Aufgaben für mehr als 130.000 Bewohner des Landkreises Grafschaft Bentheim erledigt werden.
Altes Amtsgericht Nordhorn  
Am 02.12.1985 erfolgte ein Umzug vom Stadtring 13/15 in die neuen Räumlichkeiten an der Seilerbahn 15, Nordhorn.
Altes Amtsgericht Bad Bentheim  
Das Amtsgericht Bad Bentheim wurde am 01. Juli 1973 aufgelöst und dem Amtsgerichtsbezirk Nordhorn angegliedert.
Altes Amtsgericht Neuenhaus  
Das Amtsgericht Neuenhaus wurde am 01. Juli 1973 aufgelöst und dem Amtsgerichtsbezirk Nordhorn angegliedert.
altes Buch im Archiv
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln